Orthopädische Manuelle Therapie

Die Orthopädische Manuelle Therapie ist eine Ausbildung mit international gültigen Standards und umfasst 1200 Ausbildungsstunden sowie 160 Stunden Supervision. Sie endet nach 2 bis 3 Jahren mit anspruchsvollen Abschlussprüfungen. Der Absolvent ist danach ein Spezialist auf dem Gebiet der konservativen Untersuchung und Behandlung des Bewegungsapparates nach dem bio-psycho-sozialen Kranheitsmodell.

Behandlung vom Hacken bis zum Nacken

Es können viele Krankheitsbilder sowohl im akuten als auch im chronischen Stadium gezielt therapiert oder positiv beeinflusst werden.
Beispiele dafür sind:

  • Kopfschmerzen
  • Störungen im Bereich des Kiefergelenkes
  • Nacken- und Halswirbelsäulenprobleme
  • Schulterschmerzen
  • Störungen im Bereich des Ellbogens z.B. Tennisellbogen
  • Beschwerden im Bereich der Hand z.B. Karpaltunnelsyndrom
  • Rücken und Bandscheibenbeschwerden
  • Nervenirritationen z.B. Ischiasbeschwerden
  • Arthrose in Hüfte, Knie
  • Knieschmerzen z. B. nach Kreuzbandverletzungen
  • Bei Nachbehandlungen von Operationen, Sportverletzungen und Unfällen, aber auch die Arbeitsplatzberatung und die sportspezifische Bewegungsanalyse fällt in das große Behandlungsspektrum
Orthopädische Manuelle Therapie ein wissenschaftlich fundiertes „Handwerk“

Aufgrund der weltweit steigenden Kosten im Gesundheitsbereich verlangen u.a. die Krankenkassen immer mehr nach Beweisen für die Wirksamkeit von Therapien. Die Orthopädische Manuelle Therapie stellt sich dieser Entwicklung. Seit nunmehr 20 Jahren wird sehr viel Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Rehabilitation des Bewegungsapparates betrieben. Dadurch unterliegt der Bereich einer ständigen Weiterentwicklung. Der Vorteil für Sie als Patient liegt in einer sehr individuellen an die Diagnostik angepassten Behandlung, gepaart mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Somit ist die Orthopädische Manuelle Therapie ein wissenschaftlich fundiertes „Handwerk“ mit sehr modernen Behandlungsmethoden.

© 2019 Meißner&Petzold GbR | ImpressumDatenschutz